science

Coronavirus: Dies sind die Symptome einer Erkältungs-, Corona- oder Grippeinfektion

Grippe, Erkältung oder Coronavirus? Diese Symptome können verwendet werden, um festzustellen, ob die Krankheit Covid-19 sein könnte.

Grippeinfektionen und Erkältungen sind im Herbst keine Seltenheit. Im Zusammenhang mit der globalen Koronapandemie steigt jedoch die allgemeine Unsicherheit über Krankheitssymptome in der kalten Jahreszeit: Ist ein Niesen das erste Anzeichen einer Koronainfektion? Erkältet ich mich gerade? Oder droht eine „normale“ Grippe?

Eine grundlegende Antwort kann derzeit nicht gegeben werden, da einige Symptome ähnlich sind und der Krankheitsverlauf bei Koronapatienten sehr unterschiedlich ist. Frühere Studien zeigen jedoch, dass je nach Krankheit bestimmte Symptome häufiger auftreten.

Korona- und Influenza-Infektion: Was beeinflusst den schweren Krankheitsverlauf?

Das Coronavirus hält Deutschland seit Ende Januar in Atem. Mittlerweile sind mehr als 500.000 Deutsche infiziert – und der Trend nimmt zu. Im November schließt die Bundesrepublik Deutschland das öffentliche Leben aufgrund der wachsenden Zahl neu infizierter Personen erneut. Bars und Theater müssen schließen, der Kontakt ist stark eingeschränkt. Das „Lockdown Light“ gilt zunächst bis Anfang Dezember.

Bisher waren die meisten Patienten über 75 Jahre und Menschen mit früheren Krankheiten von schweren Entwicklungen bei der Covid 19-Krankheit betroffen. Dennoch gibt es auch jüngere Patienten mit schwierigen Reisen. als medizinischer Direktor des Universitätsklinikums Augsburg, Michael Beyer, während des Interviews mit unserer Redaktion zu berücksichtigen.

Inzwischen schlagen auch mehrere Studien vor dass die ABO-Blutgruppe einen Einfluss auf das individuelle Infektionsrisiko mit SARS-CoV-2 haben kann. Dies wirkt sich sowohl auf die Wahrscheinlichkeit einer Infektion als auch auf die Schwere der Symptome aus. Die Studien sind jedoch umstritten und es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um verlässliche Ergebnisse zu erzielen. Der Anteil schwerer Progressionen ist bei Covid 19-Patienten signifikant höher als bei Influenza-Patienten. Dies ist das Ergebnis einer laufenden Studie des Robert Koch-Instituts (RKI), in der 19 Covid-Patienten mit Menschen mit Influenza verglichen wurden, die jeweils ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Im Durchschnitt blieben 19 Patienten in Covid länger in der Krankenhausbehandlung und häufiger und länger auf der Intensivstation.

READ  Kronen- und Herdenimmunität: Experten raten, nur die Schwächsten zu isolieren

Laut RKI sind die Risikogruppen für schwere Grippe und COVID-19 sehr ähnlich: insbesondere Menschen ab 60 Jahren und Menschen mit Grunderkrankungen. Das RKI empfiehlt daher eine Influenza-Impfung, um das Gesundheitssystem während der Influenza-Welle zu entlasten und ein ernsthaftes Fortschreiten der Krankheit zu vermeiden.

Welche Symptome können bei einer Koronainfektion auftreten?

Aber wie kann man eine Koronainfektion vom Krankheitsbild der Influenzaviren unterscheiden, die jedes Jahr von Anfang Oktober bis Mitte Mai zirkulieren? Mehrere Untersuchungen, bei denen Koronapatienten waren
China
und Singapur wurden untersucht, festgestellt, dass fast alle Infizierten Fieber hatten. Das zweithäufigste Symptom war ein trockener Husten. Die Ergebnisse stammen aus Fachzeitschriften Lanzette und JAMA freigegeben. Das Problem: Beide Symptome treten auch bei der Grippe häufig auf. Diese Symptome treten selten bei einer Erkältung auf.


Die Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion, die im deutschen Meldesystem am häufigsten erfasst werden, sind nach Angaben des RKI auch hauptsächlich Husten (in 42 Prozent der registrierten Fälle) und Fieber (33 Prozent). Andere Anzeichen sind eine laufende Nase (23 Prozent) und Geruchs- und Geschmacksverlust (17 Prozent). Eine Lungenentzündung tritt in 2 Prozent der registrierten Covid-19-Fälle auf.

Darüber hinaus können laut RKI auch folgende Symptome auftreten: Halsschmerzen, Atemnot, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Bindehautentzündung, Hautausschlag, Schwellung Lymphknoten, Lustlosigkeit und Schläfrigkeit. Infolgedessen variieren die Symptome bei den Betroffenen stark, und in einigen Fällen ist die Krankheit sogar symptomlos. Ein klares Krankheitsbild ist daher noch nicht erkennbar.

Umfangreich Sicherheit bietet derzeit nur einen Koronatest an. Bei Erkältungs- oder Grippesymptomen sollten Sie auch
Gekrönt
Gehen Sie vorerst nicht nur zu Ihrem Hausarzt, sondern rufen Sie Ihren Hausarzt oder Rettungsdienst unter der Nummer 116117 an. Wenn Sie mit einer Erkältung zum Arzt gehen sollten, lesen Sie hier. Im
Bayern
Bei Verdacht auf eine Koronainfektion kann auch eines der zentralen Testzentren kontaktiert werden. Im Corona-Testzentrum des Salons
Augsburg
wird das Angebot ab Anfang November sein verlängert auf 1200 Tests pro Tag.

READ  Corona-Schnelltests: Was können Antigen-Tests wirklich?


Wie unterscheiden sich Korona-, Grippe- und Erkältungssymptome?

Das Gesundheitsportal „aponet.de“ hat im September eines im Auftrag von Apotheken Vergleich mit Erkältungs- und Grippesymptomen erstellt. Die „Erkältungen“ sind daher am einfachsten zu unterscheiden, da man sich krank fühlen kann, aber nicht so völlig hilflos wie bei einer echten Grippe. Außerdem schmerzt die Erkältung oft nur am Anfang den Hals, der Husten kommt meist später. Eine Erkältung ist normalerweise auch langsam. Tröpfcheninfektion und Abstrichinfektion sind die häufigsten Übertragungswege.

Influenza-Erkrankungen sind dagegen schwer von Covid-19-Erkrankungen zu unterscheiden. Die Inkubationszeit für Influenza ist laut RKI relativ kurz und beträgt nur ein bis zwei Tage – bei Covid-19 also Es kann bis zu 14 Tage dauern, bis Symptome auftreten.


„Die Symptome können sehr ähnlich sein, insbesondere in der frühen Phase der Infektion“erklärte Sandra Ciesek, Professorin für Medizinische Virologie an der Goethe-Universität in Frankfurt, im September. „Fieber, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, laufende Nase und Abdomensymptome wie Bauchschmerzen und Erbrechen sind häufige Symptome beider Krankheiten.“ Wie Ciesek kürzlich sagte Ed-Podcast (Folge 57), Hersteller bereiten derzeit sogenannte Multiplex-PCR-Tests vor, die beide Krankheitserreger mit einem einzigen Abstrich nachweisen können.

Informationen zu allen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus halten wir in unserem Live-Blog auf dem neuesten Stand.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: sterben General von Augsburg arbeitet daher mit dem Wahlinstitut zusammen Civey zusammen. Was sind repräsentative Umfragen und warum sollten Sie sich registrieren? Lies hier.

Themen folgen

Mallory Glasg

"Musikpraktiker. Hardcore Baconaholic. Wannabe Food Nerd. Wütend bescheidener TV Ninja. Alkoholfreak."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close