Top News

Die Berliner Polizei hat den Bundestagsschutz nach dem Sturm auf das Kapitol verstärkt

Deutschland Nach dem Sturm auf das Kapitol

Die Berliner Polizei verstärkt den Bundestagsschutz

| Lesezeit: 2 Minuten

Schäuble fordert einen besseren Schutz des Bundestages

Nach dem Angriff radikaler Trump-Anhänger auf das US-Kapitol sieht Bundestagspräsident Schäuble auch Gefahren für den deutschen Gesetzgeber. Nach seiner Ansicht brauchen demokratische Institutionen einen besseren Polizeischutz.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) informiert Abgeordnete über die Reaktion auf den Kapitolsturm in Washington: Die Berliner Staatspolizei verstärkt ihre Streitkräfte in der Umgebung des Reichstagsgebäudes.

EINAls Reaktion auf den Sturm auf das US-Kapitol in Washington verstärkte die Berliner Polizei ihre Präsenz, um den Bundestag zu schützen. Parlamentspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) erklärte den Bundestagsabgeordneten in einem Brief, den „Bild am Sonntag“ erhielt: „Die Berliner Staatspolizei hat ihre Streitkräfte in der Umgebung des Reichstagsgebäudes bereits verstärkt.“

Er selbst habe das Außenministerium um einen Bericht über die Unruhen in den Vereinigten Staaten gebeten und „mit der Bundesregierung und dem Land Berlin die Schlussfolgerungen geklärt, die zur Sicherung des Bundestages gezogen werden können“.

Ein Polizeisprecher hatte bereits am Donnerstag angekündigt, die Maßnahmen zum Schutz wichtiger Gebäude in der Hauptstadt „anzupassen“. Dies betrifft das Reichstagsgebäude und die Objekte der Vereinigten Staaten.

„Angriff einer von einem gewählten Präsidenten provozierten Menge“

Schäuble machte den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump ausdrücklich für den Vorfall verantwortlich. Der CDU-Politiker kritisierte es als „Angriff auf das Parlament und die Demokratie durch einen Mob, der von einem gewählten Präsidenten ausgepeitscht wurde“.

Wütende Trump-Anhänger brachen am Mittwoch in das Capitol in Washington ein. Aufgrund des Aufruhrs wurde die Sitzung des Kongresses unterbrochen, um Joe Biden als Wahlsieger zu bestätigen. Parlamentarier mussten in Sicherheit gebracht werden. Fünf Menschen, darunter ein Polizist, starben an den Folgen der Unruhen.

Lesen Sie auch

Biden Democrats und viele internationale Regierungsbeamte haben Trump beschuldigt, gemeinsam für die übermäßige Gewalt verantwortlich zu sein, nachdem er seine Anhänger während einer Aufführung in Washington mit seinen unbegründeten Vorwürfen wegen Wahlbetrugs angestiftet und einen Marsch gefordert hatte Kapitol.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte gegenüber WELT AM SONNTAG angesichts der Ereignisse in Washington: „Schlechte Gedanken werden zu schlechten Worten und irgendwann zu schlechten Taten. Deshalb müssen wir nicht nur die Sicherheitsmaßnahmen für demokratische Institutionen in Deutschland verbessern, sondern auch die sektiererische Bewegung von „Querdenkern“ und anderen vergleichbaren Gruppen grundlegend untersuchen. „“

Der Schutz der Verfassung muss dabei eine zentrale Rolle spielen. „Selbst wenn die AfD-Umfragen sinken, besteht die Gefahr, dass sich aus ihrer Umgebung in Deutschland ein Corona-Mob oder eine Art RAF-Corona entwickelt, die zunehmend aggressiver und sogar gewalttätiger werden kann. In Berlin stürmten Anhänger der sogenannten Querdenkerbewegung während einer Demonstration Ende August die Stufen des Reichstagsgebäudes.

Randalierer auf der Reichstagsstufe – Starke Kritik an der Politik

Rund 38.000 Menschen demonstrierten in Berlin gegen die Corona-Politik. Einschließlich Rechtsextremisten. Am Abend versuchten sie, den Reichstag zu stürmen. Politiker nennen den Angriff „beschämend“ und „ekelhaft“.

Quelle: WELT / Sandra Saatmann

READ  Explosion in Nashville: RV soll Warnmeldung gesendet haben

Baldwin Blomgrens

"Introvertiert. Social-Media-Fan. Lebenslanger Spieler. Musikspezialist. Begeisterter Veranstalter."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close