Tech

Die Netzwerkkarte zeigt die Abdeckung früher 5G-Standorte

Das 5G O2-Netzwerk sollte im 4. Trimester beginnen. Der Ausbau soll in den „fünf größten deutschen Städten“ beginnen. Einige Masten wurden bereits für interne Tests in Betrieb genommen. Einer aus der Community ordentliche Karte zeigt geplante und realisierte 5G-Standorte. Aktuelle Tarife sind auch schon „5G Ready“ Kennzeichen. 5G O2-Masten sind noch nicht verwendbar, aber das könnte sich bald ändern.

Die Netzabdeckungskarte in „Meine O2-App“ enthält bereits Informationen zur Abdeckung der ersten 5G-Masten von O2. Diese finden ihren Platz in München, Dachau, Stuttgart, Köln und Potsdam. Informationen zur Abdeckung in Berlin, Frankfurt und Hamburg, den anderen 5G-Standorten von O2, fehlen bislang und sind noch nicht auf der Karte zu sehen.

O2 kündigte die Einführung von 5G für Endbenutzer im 4. Quartal an, d. H. Bis zum Jahresende. Innere Kreise haben jedoch bereits Pläne angekündigt, im Oktober zu starten. Der Termin steht noch nicht fest, sondern ist vage und kann daher erneut verschoben werden.

Da die 5G-Option jetzt sogar zu qualifizierten Preisen gebucht werden kann, könnte das Ganze etwas schneller gehen. Wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir detailliertere Informationen haben.


READ  Nordrhein-Westfalen: In Beckum befindet sich das erste deutsche Haus aus einem 3D-Drucker im Bau

Cynebald Drechslerg

"Web-Nerd. Preisgekrönter Schriftsteller. Total Internet-Maven. Food-Anwalt. TV-Wegbereiter. Wütend bescheidener Schöpfer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close