World

„Dies ist unser Europa“ – Macron erklärt den Krieg nach dem Angriff auf Wien

Panorama Französischer Präsident

„Dies ist unser Europa“ – Macron reagiert auf Angriffe auf Wien mit der Kriegserklärung

| Lesezeit: 3 Minuten

„Hier sehen wir einen komplexen Angriffsversuch“

Ein Terroranschlag erschüttert Wien. Die Terrorismusexpertin Malte Roschinki bewertet die ersten Ergebnisse. Die Situation erinnert ihn an die Serie von Terroranschlägen in Paris vor fast genau fünf Jahren.

Obwohl der Hintergrund der Schießerei in Wien noch unklar ist, antwortete der französische Präsident Macron mit einer Kriegserklärung. Er spricht „unsere Feinde“ auf Twitter an. Es gibt auch Reaktionen aus Deutschland und anderen Ländern.

F.Der französische Präsident Emmanuel Macron hat auf den mutmaßlichen Terroranschlag in der österreichischen Hauptstadt Wien mit einer Kriegserklärung reagiert – obwohl der Kontext noch unklar ist.

Macron schrieb an diesem Abend Twitterdass Frankreich den Schock und den Schmerz Österreichs teilt. „Nach Frankreich ist es ein freundlicher Staat, der angegriffen wird. Das ist unser Europa. Unsere Feinde müssen wissen, mit wem sie es zu tun haben. Wir werden nicht aufgeben “, betonte Macron.

Hier finden Sie den Inhalt von Twitter

Um mit Inhalten von Twitter und anderen sozialen Netzwerken interagieren oder diese anzeigen zu können, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Letzte Woche gab es in Nizza einen islamistischen Terroranschlag – ein 21-jähriger Tunesier hat auf besonders brutale Weise mehrere Menschen in einer Kirche getötet. Professor Samuel Paty war bereits in der Nähe von Paris enthauptet worden. Der türkische Präsident Erdogan hatte verbal und wiederholt heftig auf Macrons reagiert, der dem Islamismus den Krieg erklärt hatte. Die Frage, ob die Islamisten hinter dem Gesetz in Wien stehen, ist noch offen.

„Ekelhafter Terroranschlag“

Österreichischer Bundeskanzler Sebastian Kurz verurteilte den Angriff auf die Wiener Innenstadt als „abstoßenden Terroranschlag“. „Wir werden uns niemals vom Terrorismus einschüchtern lassen und diese Angriffe mit allen Mitteln bekämpfen“, sagte Kurz am Montagabend. Die Polizei wird entschlossen gegen die Täter vorgehen.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier twitterte: „Der Terroranschlag in Wien erschüttert uns zutiefst. Dies ist einer von vielen in letzter Zeit. Wir müssen daher viel mehr tun, um unsere Mitjuden und andere unschuldige Menschen bestmöglich zu schützen. Ihr Vertrauen in unser Land sollte niemals enttäuscht werden! „“

Italienischer Ministerpräsident Giuseppe Conte verurteilte nachdrücklich den mutmaßlichen Terroranschlag in Wien. „In unserer gemeinsamen europäischen Heimat darf es keinen Raum für Hass und Gewalt geben“, schrieb Conte am Montagabend auf Twitter. Italien steht neben dem österreichischen Volk. Das Land denkt an die Familien der Opfer und der Verletzten. Roms Außenminister Luigi Di Maio gab eine ähnliche Erklärung ab. „Europa muss reagieren“, schrieb er. Nach ersten Informationen der Behörden wurde bei dem mutmaßlichen Terroranschlag in der Wiener Innenstadt mindestens eine Person getötet und viele weitere verletzt, einige von ihnen schwer.

das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten verurteilte den mutmaßlichen Terroranschlag in Wien. „Auch wenn das Ausmaß des Terrors noch nicht vorhersehbar ist: Unsere Gedanken sind bei den Verletzten und den Opfern in diesen schwierigen Zeiten“, sagte er in einer Nachricht, die das Bundesaußenministerium am Montagabend auf Twitter veröffentlichte . „Wir dürfen dem Hass nicht nachgeben, der unsere Gesellschaften spalten soll.“

Hier finden Sie den Inhalt von Twitter

Um mit Inhalten von Twitter und anderen sozialen Netzwerken interagieren oder diese anzeigen zu können, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Präsident des Rates der EU, Charles Michel sagte auf Twitter, dass die Tat gegen „das Leben und unsere menschlichen Werte“ gerichtet war. Die EU ist auf österreichischer Seite.

Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen twitterte: „Ich bin schockiert und traurig über den brutalen Angriff in Wien. Meine Gedanken sind bei den Familien der Opfer und den Menschen in Österreich. Europa steht in voller Solidarität neben Österreich. Wir sind stärker als Hass und Terror. „“

READ  Die Türkei testet das umstrittene russische Raketenabwehrsystem

Betlinde Blaug

"Zertifizierter Twitter-Ninja. Musik-Junkie. Freund von Tieren überall. TV-Fan."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close