World

Donald Trumps erster Tweet nach Joe Bidens Wahlsieg

Das liberale Amerika feiert, Donald Trump weigert sich, es zuzugeben. Nach stundenlanger Funkstille veröffentlichte er seinen ersten Tweet seit dem Ergebnis am Nachmittag – mit alten Nachrichten.

Donald Trump spielte Golf in seinem Privatclub in Virginia, als kurz vor halb zwölf Nachrichten aus Washington auf der ganzen Welt verbreitet wurden: Joe Biden wird der neue Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Trump war am Morgen dort gewesen, Mitarbeiter informierten ihn laut „New York Times“ telefonisch über die Neuigkeiten.

Sein Team veröffentlichte daraufhin eine Erklärung des Präsidenten, in der er den Wahlsieg nicht anerkannte: „Die einfache Tatsache ist, dass diese Wahl noch lange nicht vorbei ist.“ Auf Twitter, wo der Präsident oft und oft seine ungefilterte Meinung äußert, ist es stundenlang ruhig – wahrscheinlich auch wegen der Golfreise.

Fotoserie mit 12 Bildern

Es ist fast 17 Uhr, als Trump nach Bidens Wahl seinen ersten Tweet veröffentlicht. In Großbuchstaben. Dabei hält er an den Botschaften fest, die er in den letzten Tagen geübt hat. Er bekräftigt auch: „Ich habe die Wahlen gewonnen“.

Und er spricht wieder über Wahlbetrug, ohne Beweise vorzulegen. Als die Stimmen gezählt wurden, passierten „schlechte Dinge“, schreibt er. Republikanische Wahlbeobachter wurden bewusst ausgeschlossen. „Das ist noch nie passiert.“

Tatsächlich gibt es bisher keine Beweise dafür, dass so etwas in einem relevanten Ausmaß geschehen ist. Es gibt noch weniger Anhaltspunkte dafür, dass dies irgendetwas an den Wahlergebnissen ändern würde, da Biden jetzt recht bequem führt. Twitter warnte dann sofort Trumps Botschaft: „Der Vorwurf des Wahlbetrugs ist umstritten.“ Laut Experten und Studien ist Wahlbetrug in den USA äußerst selten.

READ  Jared Kushner unterstützt Donald Trump: "Einige Schwarze wollen nicht erfolgreich sein"

In einem zweiten Tweet ein paar Minuten später schrieb Trump dann, dass er 71 Millionen „legale Stimmen“ erhalten habe, mehr als jeder andere sitzende US-Präsident zuvor. Bisher sind es noch nicht ganz 71 Millionen, aber der Rest ist in Ordnung, es ist ein Rekord. Nur: Der Herausforderer Biden hat gerade mehr als 74,5 Millionen Stimmen erhalten.

Während Trump wütend twittert, feiern Zehntausende in vielen Städten der USA Bidens Wahlsieg – viele vor Trumps Toren in den Straßen rund um das Weiße Haus.

Ein Mann, der dort drüben Wasser aus einem Korb an Zelebranten verkauft, lacht am Nachmittag und ruft: „Es fühlt sich wieder wie Amerika an!“

Siehe das Video oben oder Hier Eindrücke von der Atmosphäre bei den Feierlichkeiten in Washington.

Betlinde Blaug

"Zertifizierter Twitter-Ninja. Musik-Junkie. Freund von Tieren überall. TV-Fan."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close