Economy

Edeka-Rückruf: Desinfektionsmittel enthält tödliches Methanol


Köln –

Rückruf wegen tödlichen Desinfektionsmittels bei Edeka: Im Jahr 2020 wurden in Deutschland mehr Desinfektionsmittel verkauft als jemals zuvor. Der Grund dafür ist die Koronapandemie und der Wunsch vieler Menschen, sich durch gründliche Desinfektion besser vor dem Virus schützen zu können.

Erinnerung an Edeka: Desinfektionsmittel können tödlich sein

Die Supermarktkette Edeka erinnert sich jetzt an ein solches Produkt, das jetzt schützen sollte.

  • Edeka erinnert sich an Desinfektionsmittel der Marke „MIR 24“
  • Das Produkt enthält Methanol
  • Das betroffene Desinfektionsmittel wurde als Handgel verkauft
  • Verschlucken oder Kontakt mit Methanol kann Blindheit und Tod verursachen

Insbesondere betrifft der Rückruf a Händedesinfektionsmittel der Marke „MIR 24“ – Chargennummer: 27.04.2020, EXP04.2022. Das Produkt wurde als Handgel verkauft.

in dem Pressemitteilung zum Rückruf bei Edeka Er sagt: „Verschlucken oder Kontakt mit Methanol kann zu Blindheit und Tod führen.“

Dieses bei Edeka verkaufte Händedesinfektionsgel der Marke „MIr24“ wird zurückgerufen.

Auf der Website des Europäischen Schnellwarnsystems „RapexAußerdem heißt es: „Das Produkt enthält Methanol (Messwert: 65,3 Massen-%), das für das Zentralnervensystem und die Augen äußerst giftig ist. Außerdem fehlen die Gefahrenpiktogramme und die erforderlichen Warnhinweise. „“

Das Produkt ist aus der Ukraine, die Warnung ist ernst, sagen sie.

Erinnerung: Edeka warnt vor der Verwendung von Händedesinfektion

Auch Edeka warnt dringend vor dem Desinfektionsmittel: „Der Hersteller hat nicht die Genehmigung, die Produkte in Verkehr zu bringen, und hat die Artikel nicht mit den erforderlichen kindersicheren Verschlüssen versehen. Nebenwirkungen können nicht ausgeschlossen werden, insbesondere wenn der Inhalt verschluckt wird, mit der Haut in Berührung kommt oder wenn der Inhalt eingeatmet wird. Die Verwendung wird daher nicht empfohlen. „“

READ  Die Tasse ist voll: Nestl: Hier kocht nicht nur das Wasser! | Botschaft

Händedesinfektionsmittel wurden im Südwesten Deutschlands häufig verkauft. Laut Edeka in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Südhessen und Teilen Bayerns. Das Produkt wurde auch in Filialen von Marktkauf verkauft.

Alle Artikel wurden sofort aus dem Verkauf genommen. Kunden können Artikel gegen Rückerstattung des Kaufpreises an das Geschäft zurücksenden. Dies ist auch ohne Quittung möglich. (sku)

Mallory Glasg

"Musikpraktiker. Hardcore Baconaholic. Wannabe Food Nerd. Wütend bescheidener TV Ninja. Alkoholfreak."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close