Economy

Elon Musk: Ein weiteres großes Projekt in Deutschland geplant

Wirtschaft Starlink

Elon Musk startet jetzt das nächste große Projekt in Deutschland

| Lesezeit: 2 Minuten

Musk hat bereits 900 Satelliten für sein Starlink-Projekt ins All geschossen Musk hat bereits 900 Satelliten für sein Starlink-Projekt ins All geschossen

Musk hat bereits 900 Satelliten für sein Starlink-Projekt ins All geschossen

Quelle: AFP / DOKUMENT

Nach dem Bau der Tesla-Fabrik in der Nähe von Berlin hat der berühmte amerikanische Unternehmer Elon Musk ein weiteres Projekt in diesem Land gestartet. Diesmal handelt es sich um Internetdienste aus dem All. Aber die Basis ist eine andere deutsche Stadt.

ReDer Technologieunternehmer Elon Musk erwägt neben dem Bau eines Tesla-Werks in der Nähe von Berlin ein weiteres Geschäft in Deutschland. Nach Informationen von WELT AM SONNTAG wurde gerade in Frankfurt am Main eine Basis für das Internet from Anywhere-Angebot namens Starlink eingerichtet. Laut einem entsprechenden Eintrag im Handelsregister bietet die Starlink Germany GmbH Internetverbindungsdienste sowie den Verkauf oder die Vermietung des notwendigen Zubehörs an.

In den USA wurde kürzlich in einer Testphase mit dem Verkauf kleiner Satellitenantennen für Starlink-Dienste begonnen. Musk sagte, dass er nach Nordamerika plant, die Dienste im nächsten Frühjahr in Europa anzubieten.

Das Starlink-Projekt ist das bislang größte private Satellitenprogramm in der Geschichte. Musk startete in nur 17 Monaten mit seiner Raumfahrtfirma SpaceX und seiner Falcon-Rakete rund 900 Starlink-Satelliten ins All. Es hat sich in kürzester Zeit zum weltweit größten Satellitenbetreiber entwickelt.

Lesen Sie auch

NetSat “: Vier kleine Satelliten werden bald in einer Umlaufbahn in einer Höhe von 600 Kilometern um die Erde in Formation fliegen.

Die erste Expansionsstufe sieht eine globale Flotte von fast 1.600 Satelliten vor. Bis 2027 könnten knapp 12.000 Satelliten gestartet werden, was einer Investition von mehreren Milliarden Dollar entspricht.

Starlink-Satelliten umkreisen die Erde in einer relativ niedrigen Umlaufbahn. Daher sollte die Antwortzeit auf Internetbestellungen kurz sein. Erstbenutzer des Dienstes in den USA müssen 499 US-Dollar für die Grundausstattung plus 99 US-Dollar pro Monat bezahlen. Eine Besonderheit ist die kleine runde und flache Spezialantenne (Phased Array).

Mit Starlink ist Musk ein Pionier in vielen neuen Mega-Internet-Konstellationen, die für den Weltraum geplant sind. Aber etablierte Satellitenbetreiber reagieren. Eutelsat nimmt jetzt seinen neuen Konnect-Satelliten in Betrieb, der Dienste ab 29,99 Euro pro Monat anbietet. Viel weniger Geld als die Amerikaner von ihren Kunden verlangen.

Dieser Text stammt von WELT AM SONNTAG. Gerne liefern wir sie Ihnen regelmäßig zu.

Quelle: Welt am Sonntag

READ  Fast eine Milliarde Euro Verlust: Wird Easyjet ein Kandidat für die Übernahme sein?

Mallory Glasg

"Musikpraktiker. Hardcore Baconaholic. Wannabe Food Nerd. Wütend bescheidener TV Ninja. Alkoholfreak."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close