sport

Four Hills-Turnierticker: Corona-Fall im DSV-Team – Supervisor positiv getestet

Leben

Die Corona-Situation macht beim Four Hills-Turnier weiterhin Schlagzeilen: Nachdem die polnische Mannschaft vollständig ausgeschlossen wurde, wurde ein positiver Test eines deutschen Vorgesetzten bekannt. Alle Veranstaltungen im Tour-Ticker skispringen.com.

Die Koronapandemie schafft auch während des Four Hills-Turniers besondere Herausforderungen: Am Samstag und Sonntag fanden in Oberstdorf obligatorische Tests statt, die alle Beteiligten regelmäßig durchführen mussten. Die Ergebnisse wurden schließlich am Sonntagabend übermittelt.

Inzwischen ist auch im deutschen Team ein Corona-Fall bekannt geworden: Dies bestätigt der Deutsche Skiverband (DSV) als Qualifikationsansatz in Oberstdorf, einem Mitglied der erweiterten Uhrengruppe von der nationalen Gruppe positiv getestet. Sportler und Trainer sind nicht betroffen.

„Nach den Bestimmungen des Veranstalters, des zuständigen Gesundheitswesens und des medizinischen Personals des Deutschen Skiverbandes wurden sofort alle notwendigen Schutzmaßnahmen getroffen“, sagte der DSV: „Das Hygienekonzept von Der Deutsche Skiverband ist in Kraft getreten, der zuständige Betreuer ist bereits abgereist. „

Nach der Corona-Affäre: Das Four Hills-Turnier beginnt ohne Polen

Einige Stunden zuvor hatte der Gesundheitsdienst dem polnischen Team den Start verboten. Nachdem Klemens Muranka positiv getestet hatte, wurden alle anderen Teammitglieder als Kontaktpersonen ersten Grades identifiziert, die nun in Quarantäne gehen müssen.

Auf der anderen Seite steht Karl Geiger, der nach dem Skiflug-Weltcup in Planica mit dem Koronavirus infiziert war und nun seine Quarantäne beendet hat. Ein am Sonntag in Oberstdorf durchgeführter PCR-Test fiel negativ aus – Geiger hat endlich grünes Licht für die Teilnahme.

Zwei Testzentren für alle Beteiligten

Die Veranstalter haben zwei Testzentren eingerichtet – direkt in Oberstdorf und im 30 Kilometer entfernten Kempten. Athleten sowie alle anderen Vorgesetzten und Trainer sowie Journalisten sollten hier überprüft werden. Das Organisationskomitee möchte dieses Konzept auch nutzen, um Erfahrungen für die nächsten Langlauf-Weltmeisterschaften zu sammeln, die Ende Februar in Oberstdorf beginnen sollen. Der PCR-Test kostet rund 90 Euro und die Ergebnisse liegen innerhalb weniger Stunden vor.

READ  Fabian Hambüchen überrascht mit krassem Typwechsel - "Tim Wiese gefällt es"

„Die Hygienemaßnahmen haben sich von Ort zu Ort verbessert. Natürlich haben alle Spieler auch etwas Neues gelernt “, sagte Horst Hüttel, DSV-Teammanager, in einem Interview mit den Koronamessungen der Organisatoren. skispringen.com.

»Veranstaltungsübersicht: Zeitplan und Informationen zum Eröffnungswettbewerb des Four Hills-Turniers in Oberstdorf

Im Tour-Ticker da drüben skispringen.com Ein Überblick über alle Neuigkeiten des Four Hills-Turniers: große und kleine, wichtige und weniger wichtige Nachrichten. Hier bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Kirsa Froste

"Extremer Twitter-Fanatiker. Freiberuflicher Spieler. Preisgekrönter Kaffee-Junkie. Unheilbarer TVaholic. Leser. Alkohol-Fan. Lebenslanger Speck-Fan."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close