entertainment

Homosexuell „Take Me Out“: Niemand will Kandidaten mit Dackeln

Großer Bankrott der Liebe zu Nimm mich! Kurz vor dem Verlassen stellte sich der Moderator vor Ralf schmitz (46) zwei ganz besondere Folgen seiner beliebten Dome-Show – zwei schwule Specials. Im die erste Folge Drei alleinstehende Männer standen vor dem summenden Hauptfeld. Der zweifache Hunde- und Kostümvater hatte einen vielversprechenden Start Timm schrock Nieder. Aber am Ende ging der sympathische Mannheimer mit leeren Händen.

Für den bärtigen Mann fing zunächst alles sehr gut an: Nach der ersten Runde wollten 26 von 30 Kandidaten Timm lerne mehr kennen. Nach dem ersten Intro-Clip ließ das Interesse einiger Teilnehmer jedoch schnell nach. Die Hottie wurde bei der Arbeit mit ihrer besten Freundin gezeigt, spielte mit den Hunden und machte ihr Hobby – Anziehen. Danach waren nur noch sechs Kandidaten übrig. Er ging weiter zur Live-Performance, wo Timm Hat Tricks mit seinem Dackel gemacht. Es war offensichtlich zu viel für die verbleibenden Kandidaten und alle stimmten ab Timm Draußen. Er musste ohne Termin nach Hause gehen.

Aber ohne Happy End Ralf Timm geh nicht weg Er überschüttete den Junggesellen mit einer Handvoll Glitzer. Immerhin hat der Mannheimer zwei Hunde zum Kuscheln.

Timm Schrock, „Take Me Out“ -Kandidat
Ralf Schmitz bei „Take Me Out – Boys Boys Boys“
Timm Schrock, 2018 in Hamburg
READ  George Clooney über den Heiratsantrag: "Schau, ich verdrehe hier meine Hüfte"

Wazo Beumersd

"Reiseleiter. Subtil charmanter Speck-Ninja. Unruhestifter. Leidenschaftlicher Leser. Popkultur-Enthusiast. Zombie-Guru. Typischer Unternehmer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close