Tech

Jetzt ist es offiziell: Qualtrics, eine Tochtergesellschaft von SAP, geht an die Börse

SAP hat es im Juli angekündigt – und wird jetzt ernst. Die US-amerikanische Tochtergesellschaft Qualtrics muss laut einer obligatorischen SEC-Ankündigung an die Börse gebracht werden. Im außerbörslichen Handel stieg die SAP-Aktie gegenüber dem Xetra-Schlusskurs um 2,4%.

Qualtrics-Aktien werden voraussichtlich für jeweils 20 bis 24 US-Dollar verkauft. Als Wert des Börsengangs nannte der Marktforschungssoftwareanbieter 100 Millionen US-Dollar. Dieser Betrag sollte jedoch nur ein Platzhalter sein. Die Investmentbanken Morgan Stanley und JPMorgan unterstützen den Börsengang.

Im Juli gab SAP bekannt, dass es mit Qualtrics an die Börse gehen möchte. Der Software-Konzern Walldorf hat das Unternehmen vor zwei Jahren für 8 Milliarden US-Dollar gekauft. Die deutsche Gruppe könnte nun diese Gelegenheit nutzen, um die Akquisition zu günstigen Konditionen zu monetarisieren.

In seiner obligatorischen Mitteilung an die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission gab Qualtrics außerdem bekannt, dass der Finanzinvestor Silver Lake am 23. Dezember dem Kauf von Qualtrics-Aktien für 550 Mio. USD im Rahmen einer Privatplatzierung zugestimmt hat. Die Hälfte kauft Silver Lake zum IPO-Preis und der Rest für 21,64 USD pro Aktie.

Mit Material von dpaAFX.

READ  Intel Elkhart Lake: 12 10-nm-Prozessoren wie Atom, Celeron und Pentium 6000

Cynebald Drechslerg

"Web-Nerd. Preisgekrönter Schriftsteller. Total Internet-Maven. Food-Anwalt. TV-Wegbereiter. Wütend bescheidener Schöpfer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close