Tech

Quadrat: Diese Zahlen sind unglaublich!

Square präsentierte am Donnerstagabend Zahlen für das dritte Quartal – und pulverisierte die Erwartungen der Analysten. Insbesondere mit der Finanzanwendung „Cash“ sind Umsatz und Gewinn explodiert. Die Aktie reagierte nach Stunden mit einem Sprung von sieben Prozent. Die Rallye in den letzten Monaten dürfte daher vorerst fortgesetzt werden.

Bereinigt um Einmaleffekte erzielte Square im dritten Quartal ein Ergebnis je Aktie von 34 Cent – 59% mehr als im Vorjahreszeitraum und doppelt so hoch wie von Analysten erwartet. In Bezug auf den Umsatz übertraf der Zahlungsspezialist die Erwartungen deutlich um durchschnittlich 2,05 Mrd. USD: Der Umsatz stieg um 140% auf 3,03 Mrd. USD.

Einerseits hat das Unternehmen von dem anhaltend starken Wachstum bei der Verwendung seiner Finanzanwendung „Cash“ profitiert, mit der unter anderem Echtzeitübertragungen zwischen Benutzern, aber auch Bitcoin- und Aktientransaktionen möglich sind durchgeführt. Andererseits hat die Lockerung der Koronamaßnahmen während der Sommermonate neben der Abwicklung der Zahlungen für Händler auch zu einer Umsatzsteigerung im Geschäft geführt.


Die: Quadrat

Der Bitcoin-Boom generiert 574% mehr Umsatz

Mit der „Cash“ -App konnte Square einen fast unglaublichen Umsatzanstieg von 574% auf 2,07 Mrd. USD verzeichnen. Der Bruttogewinn der Division explodierte um 212% auf 385 Mio. USD. Wie im Vorquartal ist diese starke Entwicklung auf den Boom der Bitcoin-Aktivitäten zurückzuführen. Aber selbst wenn Sie die relativ geringe Aktivität mit der Kryptowährung ausschließen, stieg der Umsatz um 174%.

Zusätzlich zur Bitcoin-Zahlungs- und Handelsfunktion hat Square kürzlich die Funktionalität der Anwendung „Cash“ schrittweise erweitert. Das Angebot umfasst jetzt auch die „Cash Card“, mit der Benutzer in physischen Geschäften bezahlen können, sowie Kleinkredite und Börsentransaktionen. Zum Ende des dritten Quartals hatten App-Nutzer insgesamt 1,8 Milliarden US-Dollar auf ihren Konten – eine Steigerung von 180% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

READ  Checkliste für die Sicherheit im Home Office: Arbeiten Sie von zu Hause aus - aber seien Sie sicher!

Das Händlergeschäft erholt sich von Corona

Das alte Kerngeschäft der Zahlungsabwicklung für Händler aller Größen ist in letzter Zeit wieder gewachsen. Im Ökosystem der Händler stieg der Umsatz um 5% auf 965 Mio. USD und die Bruttomarge um 12% auf 409 Mio. USD. Im Zusammenhang mit Koronabeschränkungen im Einzelhandel ist diese Entwicklung durchaus akzeptabel.

Eine Erholung ist auch beim Volumen der verarbeiteten Transaktionen (GPV) zu beobachten: Nach einem Rückgang im Zusammenhang mit Corona im zweiten Quartal sehen wir nun einen Anstieg von 12% auf 31,7 Milliarden Dollar.

Während Rückschläge im Einzelhandel mit einer erneuten Abschottung des Einzelhandels weiterhin möglich sind, ist Square zweifellos einer der Nutznießer der Koronapandemie. Die jüngste betriebliche Entwicklung und die Grafik sind ein eindrucksvoller Beweis dafür.

Seit Jahresbeginn hat die Aktie um rund 180% zugelegt, aber THE SHAREHOLDER sieht gute Chancen für eine Fortsetzung der Rally, einschließlich neuer Höchststände. Investierte Investoren lassen die Gewinne laufen, mutige Newcomer greifen an den schwächsten Tagen auf sie zu.

Cynebald Drechslerg

"Web-Nerd. Preisgekrönter Schriftsteller. Total Internet-Maven. Food-Anwalt. TV-Wegbereiter. Wütend bescheidener Schöpfer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close