Economy

Söder will den Kauf von Elektroautos entwickeln – ecomento.de

Die Kaufprämie für das deutsche Elektroauto „Umweltbonus“ betrug bei seiner Einführung vor rund vier Jahren 4.000 Euro. In diesem Jahr hat sich die Finanzierung zunächst auf 6000 Euro, dann auf 9000 Euro erhöht. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat zugesagt, den Zuschuss zu erhöhen und zu verlängern.

„Wir müssen die Stromprämien im Laufe der Zeit deutlich verlängern“, forderte Söder am Donnerstag auf dem „Auto Summit 2020“ der Handelsblatt. „Es ist wichtig, dass wir Aufträge über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten.“ Der CSU-Politiker befürwortet auch eine Erhöhung der Finanzierungsbeträge, insbesondere für Plug-in-Hybridfahrzeuge. „Das Plug-In ist bei Kunden sehr beliebt“, sagte Söder unter Bezugnahme auf die neuesten Registrierungszahlen. Er schlug keine neuen Beträge oder spezifischen Fristen für den Umweltbonus vor.

Der aktuelle Höchstbetrag ab 9000 euro ist für den Kauf eines Elektroautos zu einem Nettolistenpreis von weniger als 40.000 Euro erhältlich. Reine Elektrofahrzeuge von 40.000 bis 65.000 Euro netto werden mit 7.500 Euro subventioniert. Für Plug-In-Hybride gibt es maximal 6.750 Euro. Der Umweltbonus wurde als Anreiz eingeführt, der zur Hälfte von der Bundesregierung und zur Hälfte von der Industrie finanziert wurde. Die Erhöhung auf 9.000 Euro im Juni erfolgte im Rahmen des Wiederherstellungsplans für das Coronavirus, der Anteil des Staates liegt nun bei 6.000 Euro. Beim Kauf des Stromer gewähren die Hersteller zudem einen Nettorabatt von bis zu 3000 Euro.

In Deutschland sind trotz der Koronakrise seit Monaten voll- und teilweise Elektroautos im Einsatz wachsender Bedarf. Die Neuzulassungen für klassische Benzin- und Dieselmodelle sind jedoch kürzlich zusammengebrochen. Das Bundeswirtschaftsministerium führt den Anstieg der Elektromobilität in diesem Land zum großen Teil auf die Verdoppelung des Staatsanteils zurück, den sogenannten Innovationsbonus.

READ  Der Weg ist nicht der gleiche: Daten löschen, aber richtig

Das Umweltbonusprogramm ist auf Ende 2025 begrenzt – sofern bis dahin ausreichende Mittel zur Verfügung stehen. Der Zuschlag für das Konjunkturpaket gilt nur bis Ende 2021. Söder will beide Grenzen, so die Handelsblatt jetzt abbrechen. Er sollte daher deutsche Hersteller wie BMW, Daimler und Volkswagen im Auge behalten, die immer mehr auf Elektroautos setzen. Söder betonte: „Die Autoindustrie weiß, dass wir sie unterstützen, aber wir sind keine Freunde.“

Söder forderte auch ein LKW-Recyclingprogramm. Die Umstellung auf Wasserstoff und Brennstoffzellen muss ebenfalls vom Staat subventioniert werden. Mit BMW und der Tochtergesellschaft Volkswagen Audi hat der Ministerpräsident in seinem Bundesland zwei große deutsche Automobilhersteller. Neben der Marke MAN, die ebenfalls zu Volkswagen gehört, gibt es in Bayern auch einen großen Hersteller von Bussen und Lastwagen.

Mallory Glasg

"Musikpraktiker. Hardcore Baconaholic. Wannabe Food Nerd. Wütend bescheidener TV Ninja. Alkoholfreak."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close