Economy

SpaceX Sensation in Frankfurt: Spektakuläres Erfindungszentrum – Start in diesem Jahr

Tesla-Chef und SpaceX-Gründer Elon Musk will dieses Jahr ein erstklassiges Projekt in Frankfurt starten. Dies sind Starlink-Satelliten und Hochgeschwindigkeits-Satelliten-Internet.

  • das Tesla-Chef Elon Moschus bringt eine riesige SpaceX-Projekt in der Hauptmetropole Frankfurt*.
  • Starlink-Satelliten bestimmt für eine neue das Internet in einer Klasse für sich.
  • Internetraum sollte in sein Deutschland Start.

Update am Mittwoch, den 11.11.2020 um 9:56 Uhr: das Starlink Satelliten-Internetdienst will später in diesem Jahr Deutschland Start. Die Tochtergesellschaft von Moschus Nach Angaben der Wirtschaftswoche baut das Raumfahrtunternehmen bereits zwei Bodenstationen, in denen sich der Firmensitz befindet Hauptmetropole Frankfurt.

Starlink, eine Tochtergesellschaft von Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX, werden 2020 sein Dienst für Internet aus dem All nach Deutschland bringen. SpaceX-Manager Hans Königsmann teilte das „Arbeitswoche“ mit: „Wenn alles wie geplant läuft, starten wir dieses Jahr in Deutschland“. In den Vereinigten Staaten ist Starlink Vor ein paar Wochen getestet. gleichfalls Deutschland Kann über das Internet aus dem All gespeist werden, gibt es derzeit zwei Bodenstationen für die Kommunikation mit dem Satelliten gebaut.

Wenn alles nach Plan läuft, starten wir dieses Jahr in Deutschland.

Hans Koenigsmann

Deutsche Hans Koenigsmann war laut „Wirtschaftwoche“ einer der ersten Mitarbeiter der SpaceX-Firma Elon Musk. Er hat seitdem die Genehmigung benötigt Starlink verantwortlich in Deutschland. das Internetanbieter Das Frankfurter Unternehmen ist bereits als Telekommunikationsunternehmen bei der Bundesnetzagentur registriert und wartet laut Bericht auf die endgültige Genehmigung.

SpaceX in Frankfurt: Starlink Internet aus dem All wird voraussichtlich in diesem Jahr eintreffen

Erster Bericht vom Sonntag, 8. November 2020, 14.55 Uhr: Frankfurt – Wenn es um Geschwindigkeit geht das Internet Deutschland liegt im Vergleich zu anderen Ländern weit zurück. Ob bei Breitband oder mit dem mobilen Internet sind Sie in vielen Ländern viel schneller im Internet als in Deutschland. Etwas könnte das jetzt ändern, weil die Tesla-Chef und SpaceX-Gründer Elon Moschus Starten Sie ein großes Projekt in Frankfurt. Die Hauptmetropole wird die erste Basis in Deutschland für die Internet aus dem All, namens Starlink.

SpaceX Starklinik-Satelliten: eine Lichtkette im Weltraum

© Patrick Pleul / dpa

SpaceX-Sensation: Elon Musk macht Frankfurt zur Basis

Erst kürzlich fertig Elon Moschus Machen Sie sich mit der neuen Tesla-Fabrik in Berlin einen Namen. Vor allem sein persönlicher Besuch in Berlin und die Fragen, die Elon Musk interviewte die Kandidaten*, machte über die Grenzen Berlins auf sich aufmerksam. Und das Interesse des Chefs von Tesla und SpaceX-Die Gründer in Deutschland scheinen nicht auszusterben, wie die Gründung der Starlink-Basis im Frankfurt Uhr.

Die Basis mit Namen „Starlink Germany GmbH“ ist bereits im Amtsgericht von Frankfurt registriert als online in das Handelsregister kann gelesen werden. Aber was genau steckt dahinter? Starlink und die Frankfurter werden bald in der Lage sein, schnell zu nutzen das Internet Freuen Sie sich auf den Weltraum?

READ  Quartalsgewinn gemeldet: Tesla bleibt profitabel

SpaceX: Elon Musk macht Frankfurt zur neuen Starlink-Basis? Was steckt dahinter?

Starlink ist der Name eines der Projekte des Unternehmens SpaceXdas von Elon Moschus Basierend. Mit Hilfe von Tausenden von Satelliten im Weltraum möchte der Chef von Tesla ein globales Netzwerk aufbauen und so ein schnelles Internet auf der ganzen Welt ermöglichen. Das Ziel ist mit dem Starlink-Satellitennetz* Aktivieren Sie Breitband-Internet mit bis zu 1 Gbit / s. Mittlerweile schon im Kreis mehr als 800 Starlink-Satelliten Erde. Für die EU sind drei Expansionsstufen vorgesehen Starlink-Internet von allen.

  • Erster Schritt: fast 1600 Starlink-Satelliten in der Erdumlaufbahn in einer Höhe von etwa 550 Kilometern
  • Zweiter Schritt: ungefähr 2.800 Starlink-Satelliten außerdem in einer Höhe von 1100 bis 1325 Kilometern
  • Dritte Ebene: schließen 7800 Satelliten außerdem in einer Höhe von 340 Kilometern

Aber bis zum schnellen Internet SpaceX Frankfurt verwendet werden kann, ist es noch ein langer Weg. Als die „Welt am Sonntag„Berichte, will sie Starlink Germany GmbH in Frankfurt bieten zunächst Internetverbindungsdienste sowie den Verkauf und die Vermietung von Zubehör an. Bis es schnell geht Starlink-Internet im Frankfurt oder sogar in Deutschland muss jedoch eine nationale Struktur geschaffen werden, um das schnelle Funktionieren des Internets zu ermöglichen Elon Moschus kann sich zuerst ansammeln.

SpaceX: Elon Musk verwandelt Frankfurt in eine Starlink-Basis – schnelles Internet aus dem All

Viel weiter als in Frankfurt ist Elon Musk mit seinem Fasten Internet aus dem All schon in Nordamerika. Die ersten Beta-Tests von Starlink-Internet – und diese sehen vielversprechend aus. Nach Angaben von „Business Praktikant„Benutzer sagten, dass die Download-Geschwindigkeit über einem Megabit pro Sekunde liegen würde. Jetzt will SpaceX-Gründer Elon Moschus Anschaffungskosten angehen. Denn diese kosten 499 Dollar für ein Stativ und einen Router sowie ein Terminal für die Verbindung zu den Starlink-Satelliten. Fügen Sie dazu 99 US-Dollar pro Monat hinzu, um den Service zu nutzen.

Wenn es so schnell ist das Internet Vielen Dank Satellit also in der Tat in Frankfurt ist wie die mehr als 400 Satelliten immer noch in den Sternen. Hoffen wir das SpaceX-Gründer Elon Moschus ist erfolgreich und die Anschaffungskosten haben bis dahin ein günstigeres Niveau erreicht. (Sophia Lother) * fnp und fr.de sind Teil des nationalen Verlagsnetzwerks Ippen-Digital.

Mallory Glasg

"Musikpraktiker. Hardcore Baconaholic. Wannabe Food Nerd. Wütend bescheidener TV Ninja. Alkoholfreak."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close