entertainment

„The Crown“ auf Netflix – Britischer Minister will fiktive Warnung

Die vierte Staffel befasst sich unter anderem mit dem Falkland-Konflikt, dem Aufstieg und Fall Margaret Thatcher und natürlich das Liebesdreieck von Prinz Charles, Lady Diana und Camilla Parker Bowles: Mit „Die Krone“ Netflix landete einen weiteren Serienerfolg. In letzter Zeit hat die Kritik an der mangelnden historischen Genauigkeit zugenommen. Und jetzt greift der britische Bildungsminister ein.

Wie vom Guardian berichtetOliver Dowden möchte von Netflix vor den Folgen gewarnt werden. Seiner Meinung nach soll dies klarstellen, dass die Serie eine Fiktion ist.

„Es ist eine wunderschön gemachte Fiktion. Dies sollte auch von Netflix hervorgehoben werden, wie es bei anderen Shows der Fall ist. Ansonsten befürchte ich, dass eine Generation von Zuschauern, die keine tatsächlichen Ereignisse gesehen haben, sie als real falsch interpretieren wird “, sagte Dowden am Sonntag gegenüber The Mail.

Historiker (des Kinos) betrachten diese Entscheidung als Unsinn. Der Guardian lässt Alex von Tunzelmann zu Wort kommen: „Netflix macht bereits deutlich, dass dies Fiktion ist. Die Show wird als Drama beworben. Menschen sind dort Schauspieler. Ich weiß: es klingt verrückt. „“

Netflix hat Dowdens Idee noch nicht kommentiert.

Die Witwe von Dead Major kritisiert Netflix heftig

Zuletzt hatte er unter anderem Rückblick auf die gegebene Showweil die Königin angeblich schlecht gekleidet war. Kenner hatten auch etwas zu beanstanden über die Angeltechnik des Prince Charles Charakters.

Sarah Horsleys Bedenken waren viel ernster. Sie ist die Witwe von Major Hugh Lindsay. Er hatte 1988 beim Skifahren einen tödlichen Unfall in einer Lawine. Prinz Charles war zusammen mit anderen Mitgliedern der königlichen Familie Teil der Reisegruppe.

READ  Die Schauspielerin erwartet ihr erstes Kind - Emma Stone ist schwanger! - Menschen

Nach Horsleys Ansicht hatte die Krone den Unfall unnötig und gegen ihren Willen dramatisiert. „Ich habe ihnen geschrieben und sie gebeten, den Unfall nicht zu erwähnen. Ich vermute, dass man als Mitglied der königlichen Familie dies ertragen muss. Aber für mich ist es eine sehr private Tragödie “, zitierte The Guardian vor etwas mehr als einer Woche.

Ikone: Der Spiegel

Wazo Beumersd

"Reiseleiter. Subtil charmanter Speck-Ninja. Unruhestifter. Leidenschaftlicher Leser. Popkultur-Enthusiast. Zombie-Guru. Typischer Unternehmer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close