sport

Thiem eliminiert Djokovic im ATP-Finale

„Ich dachte, nach meinem ersten großen Titel bei den US Open in New York wäre ich vielleicht ruhiger. Es war ein Fehler, ich bin nervöser als je zuvor“, sagte Dominic Thiem nach seinem 300. Sieg ATP Tour aufgezeichnet.

Das Spiel gegen Djokovic war „am Rande“, so dass er „unglaublich glücklich“ war, erfolgreich gewesen zu sein, fuhr der Österreicher fort.

Im ersten Satz hat Thiem noch einmal gezeigt, was ihn neben der spielerischen Klasse gerade so stark macht – seine Entschlossenheit in großen Punkten und in entscheidenden Phasen.

Im elften Spiel nutzte der 27-Jährige die erste Spielpause, um 6: 5 zu erreichen, und bediente den Satz dann zu Hause.

Das Treffen zwischen der Nummer eins und der Nummer drei in der Welt blieb ein Duell auf der Messerschneide, fast deshalb trat der zweite Satz in den Gleichstand ein.

Thiem hinterlässt vier Matchbälle

Diesmal war es jedoch Djokovic, der mit stärkeren Nerven auftauchte. Der Serbe schob vier (!) Matchpunkte von seinem Gegner zurück und gewann mit 12:10. Zu diesem Zeitpunkt waren genau zwei Stunden gespielt worden.

Thiem war nicht beeindruckt von seinen verpassten Chancen, das Finale im zweiten Satz perfekt zu machen, und spielte weiterhin auf sehr hohem Niveau.

Djokovic ließ auch nicht los, so dass der dritte Satz zu einem Krimi wurde und mit einem harten Gleichstand endete.

Der 17-fache Grand-Slam-Sieger ging zunächst mit 4: 0 in Führung, Thiem antwortete mit fünf Punkten in Folge und übernahm schließlich mit 7: 5 die Oberhand.

READ  Auch Hoffenheim schlägt Liberec deutlich

Finale gegen Nadal oder Medwedew

„Es war ein mentaler Kampf“, sagte der verteidigende US Open-Champion. „Es ist immer etwas ganz Besonderes, gegen eine solche Legende zu spielen, und es war auch etwas ganz Besonderes, hier für das Finale zu spielen.“

Im Kampf um seinen ersten Titel am Ende der Saison muss sich Thiem nun Daniil Medwedew oder Rafael Nadal stellen, die am Abend (ab 21 Uhr im Live-Ticker auf Eurosport.de) spielen im zweiten Halbfinale.

Das könnte Sie auch interessieren: Debatte über Profitraten: Djokovic und Medwedew gegen die anderen

Kompromisslos bis zum Ende: Djokovic weist Zverev aus

Kirsa Froste

"Extremer Twitter-Fanatiker. Freiberuflicher Spieler. Preisgekrönter Kaffee-Junkie. Unheilbarer TVaholic. Leser. Alkohol-Fan. Lebenslanger Speck-Fan."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close