Tech

Versteckt in Ihrer FritzBox: Geniale Funktionen, die Sie unbedingt kennen müssen

Anstatt teuren Netzwerkspeicher zu kaufen, um beispielsweise Dateien mit allen Teilnehmern des Heimnetzwerks zu teilen, können FritzBox-Besitzer einfach eine alte Festplatte oder einen USB-Stick verwenden, auf den Familie oder Mitbewohner zugreifen können. Zuhause mit Laptops, Smartphones usw. Kann auf WiFi zugreifen.

Dazu müssen Sie zunächst Ihre Festplatte oder Ihren USB-Stick über einen USB-Anschluss an die FritzBox anschließen. in dem FritzBox-Einstellungen kannst du mehr System > FRITZ! Benutzer BoxAktivieren Sie bei Bedarf die Berechtigungen für den Zugriff auf NAS-Inhalte.

Dann öffnet sich ein Fenster mit dem Netzwerkordner „Fritz.NAS„. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Speichergerät (USB oder Festplatte) und wählen Sie aus dem Kontextmenü“Netzwerklaufwerk verbinden„. Alles was Sie tun müssen, ist zu klicken“Abgeschlossen„Klicken Sie hier, um es als Netzwerkspeicher zu verwenden.

Kleines „aber“: Die Leistung eines Speichermediums, das über USB (2.0) mit der FritzBox verbunden ist, wird niemals mit der einer echten Netzwerkfestplatte (NAS) vergleichbar sein. Wenn es um Schreib- und Lesegeschwindigkeiten geht, sollten Sie sich immer etwas Zeit lassen, insbesondere bei größeren Dateien.

READ  Radeon RX 6000: AMD erwärmt die Stimmung gegenüber Nvidia

Cynebald Drechslerg

"Web-Nerd. Preisgekrönter Schriftsteller. Total Internet-Maven. Food-Anwalt. TV-Wegbereiter. Wütend bescheidener Schöpfer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close