sport

Werder Bremen ohne Ludwig Augustinsson bei SBU: 5 Spieler verletzt!

Bremen – Zu Beginn der Saison sah es immer noch so aus, als hätte Werder Bremen das im letzten Jahr verletzte Pech endlich losgeworden. Jetzt hat die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt wieder viele Fehler gehabt. Fünf Spieler stehen für das Auswärtsspiel in der Eintracht Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr) nicht zur Verfügung.

Werder Bremen muss beide Mittelstürmer angreifen Davie Selke und Niclas Füllkrug zu verteilen. Während Selke bis Anfang nächster Woche noch von einem Spezialisten in Berlin wegen Leistenproblemen behandelt wird, erlitt Füllkrug eine Wadenmuskelverletzung, die er sich im Heimspiel gegen 1899 in Hoffenheim zugezogen hatte. Auch für defensive Spieler Ludwig Augustinsson und Patrick ist falschBeide haben mit Muskelproblemen zu kämpfen, ein Einsatz in Frankfurt ist noch zu früh. Während Linksverteidiger Augustinsson voraussichtlich erst nächste Woche das Teamtraining wieder aufnehmen wird, könnte Erras am Freitag wieder mit seinen Kollegen auf dem Platz sein.

Werder Bremen ohne fünf in Frankfurt: Eintracht-Spiel kommt für Ludwig Augustinsson zu früh

Ebenfalls Felix August wird mit dem Coronavirus infiziert SV Werder Bremen sind in Frankfurt nicht verfügbar. „Er wird besser. Er trainiert wieder zu Hause “, sagte Sportdirektor Frank Baumann über den Verteidiger, der – wenn sich die entsprechenden Tests vorher als negativ herausstellen – voraussichtlich nächsten Donnerstag das Teamtraining wieder aufnehmen wird. Yuya Osako wird voraussichtlich am Donnerstag nach seiner Knieverletzung zum ersten Mal mit dem Team trainieren. Es ist noch nicht bekannt, ob die Japaner in Frankfurt spielen können. „Aber ich habe Hoffnung“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt. (dco)

Letzte Nachricht vom 23. Oktober 2020:

READ  DFB-Pokal: Der FC Bayern München besiegt den FC Düren

SV Werder Bremen Trio verletzt gegen Hoffenheim

Langer Aufenthalt Werder Bremen verschont geblieben in dieser Saison, jetzt wurde der Verein vor dem Heimspiel am Sonntag gegen die TSG 1899 Hoffenheim dreimal getroffen: Davie Selke, Patrick Erras und Ludwig Augustinsson sind aufgrund von Muskelproblemen nicht verfügbar.

Es gibt zwei weitere Fehler: Felix Agu (Coronavirus-Infektion) und Tahith Chong (Kontaktperson ersten Grades) befinden sich in einer 14-tägigen Quarantäne. Selke hatte sich über Leistenprobleme beschwert, nachdem er es letzten Samstag in Freiburg 1: 1 eingesetzt hatte. Augustinsson und Erras hatten während des Trainings jeweils Spannung in ihre Oberschenkel gezogen. Es ist noch offen, wenn das Trio wieder teilnehmen kann. (Knie)

Zur letzten Nachricht vom 22. Oktober 2020:

„Keine ernsthafte Verletzung“: Werder Bremens Verteidiger Ludwig Augustinsson fehlt zumindest im Spiel in Hoffenheim

Bremen – Schlechte Nachrichten für den SV Werder Bremen: Die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt muss sich im nächsten Heimspiel der Bundesliga gegen 1899 Hoffenheim (Sonntag, 18 Uhr) und wahrscheinlich auch im Auswärtsspiel gegen Ludwig Augustinsson stellen Eintracht Frankfurt (Samstag, 31. Oktober) verzichten.

Der Linksverteidiger wurde am Mittwochmorgen während des Trainings verletzt und musste die Sitzung beenden. Am Donnerstag geteilt Werder Bremen damit selbst Ludwig Augustinsson zog Spannung am Oberschenkel. Dies wurde durch einen MRT-Scan gezeigt.

Verletzung von Ludwig Augustinsson „natürlich bitter“, aber Werder Bremen ist froh, dass es kein längerer Misserfolg war

„Natürlich ist es schade, dass Ludwig für das Spiel gegen Hoffenheim und wahrscheinlich auch gegen Frankfurt nicht zur Verfügung steht, aber es ist positiv, dass es keine ernsthafte Verletzung ist und er langfristig nicht abwesend sein wird“, sagte der ‚Trainer. Florian Kohfeldt zitiert in einer Mitteilung des Vereins. (dco)

READ  Wie ist das Training gegen Moskau? - Champions League

Zur letzten Nachricht vom 21. Oktober 2020:

Nach dem Training in Werder Bremen: Sorgen um Ludwig Augustinsson

Bremen – Mit 23 Spielern hat es Trainer Florian Kohfeldt am Mittwochmorgen auf das Trainingsgelände geschafft. Die Einheit des SV Werder Bremen endete jedoch nur mit 22 Spielern – und das war nicht zu erwarten. Weil Ludwig Augustinsson sich beim Training am Oberschenkel verletzt hat.

Für den 26-jährigen Schweden war es nach etwas mehr als einer Stunde vorbei – der Verteidiger verließ das Spielfeld mit einer dicken Eisschicht auf dem rechten Oberschenkel – etwas zu tun Werder Bremen sollte Magenschmerzen verursachen. Wir wissen immer noch nicht, wie schlimm es ist Ludwig Augustinsson tatsächlich genommen, aber das Risiko eines langfristigen Versagens kann nicht ausgeschlossen werden. Im Laufe des Mittwochs wird „Ludde“ nun detaillierteren Bewertungen unterzogen. Der Club möchte am Donnerstagmorgen eine Diagnose bekannt geben.

Die Mittelfeldspieler waren überhaupt nicht da Patrick ist falsch, der am Vortag wegen einer Oberschenkelverletzung abwesend war, und Davie Selke, von es fehlte auch die Einheit mit dem Team. Werder Bremen gab bekannt, dass der Stürmer wegen Leistenbeschwerden im Stadion blieb und trainierte dort individuell. (dco / mwi)

Zur letzten Nachricht vom 20. Oktober 2020:

Werder-Profi Patrick Erras am Oberschenkel verletzt

Bremen – Der Sommerneuling wartet noch Patrick ist falsch in seinem ersten Bundesliga-Auftritt für Werder Bremen – und seine Chancen, dass Werders Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim (18 Uhr, live auf Sky) am kommenden Sonntag endlich da sein wird, haben sich nicht gerade erhöht.

READ  Die nicht wiederzuerkennende Tochter von Boris Becker als "Melania"

Während des Auftakts zum Trainingswoche Vor dem Spiel wurde der 25-Jährige am Dienstagmorgen als vermisst gemeldet. Als Grund gab es Werder Bremen eine Oberschenkelverletzung. Wie lange Patrick ist falsch muss also eine Pause machen, der Verein hat es nicht angekündigt.

Werder Bremen: Neuer Rekrutierer Patrick Erras ist verletzt!

Positiv für Werder Bremen: Bis um Patrick ist falsch Alle Spieler standen am Dienstag Florian Kohfeldt zur Verfügung. „Die Jungs haben sich in dem anstrengenden Spiel in Freiburg alle gut geschlagen“, sagte Clemens Fritz, Werders „Head of Professional Football“. (dco)

Kirsa Froste

"Extremer Twitter-Fanatiker. Freiberuflicher Spieler. Preisgekrönter Kaffee-Junkie. Unheilbarer TVaholic. Leser. Alkohol-Fan. Lebenslanger Speck-Fan."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close