Tech

Xiaomi Mi 11 präsentiert: Top-Prozessor, Top-Bildschirm und mehr

Xiaomi präsentierte das Mi 11. Zusätzlich zum Snapdragon 888 gibt es ein 120-Hz-Display mit HDR10 + und Rekordhelligkeit. Alle Informationen!

Kurz nach Mittag präsentierte Xiaomi am Montag seinen Mi 11. Der zuvor gemunkelte Snapdragon 888 ist an Bord, und mit der neuen Version des MIUI 12.5-Betriebssystems steht die Konkurrenz auf und nimmt Kenntnis. Mit 6.400 Mbit / s LPDDR5-RAM, WLAN 6 und UFS 3.1-Flash-Speicher überwindet der Prozessor die aktuellen Hürden und erreicht im AnTuTu-Benchmark fast 746.000 Punkte. Bisher führen Apples aktuelle iPads die Liste mit bis zu 720.000 Punkten an.

Das 6,81-Zoll-AMOLED-Display, das an allen vier Seiten gebogen ist und oben links ein Loch aufweist, hat eine Auflösung von bis zu 3200 x 1440 Pixel (2400 x 1080 Pixel im Eco-Modus) und n bietet nicht nur HDR10 +. Für diesen Standard erwähnt Xiaomi sogar eine Spitzenhelligkeit von 1500 Nits für das Mi 11 und eine Unterstützung für adaptive Inhalte mit 30, 60, 90 und 120 Hz.

Laut dem chinesischen Hersteller mussten die Bildschirmtester von DisplayMate sogar 13 neue Weltrekorde aufstellen, darunter für die höchste OLED-Helligkeit (die laut Xiaomi sogar 1771 Nits erreichte), die höchste Farbgenauigkeit und das beste Denkverhalten. Der Bildschirm des Xiaomi Mi 11 Pro erkennt Berührungssignale mit 480 Hz und besteht aus dem neuen Gorilla Glass Victus. Die Hauptkamera des Mi 11 ist ein Dreifachsensor mit 108, 13 und 5 Megapixeln. Die Selfie-Kamera hat 20 Megapixel.

Xiaomi installiert einen 4600-mAh-Akku für das stromhungrige Display des Mi 11, der in etwa 50 Minuten per Kabel (55 Watt) oder drahtlos (50 Watt) vollständig aufgeladen werden sollte. Neben dem rekordverdächtigen Display soll auch der Stereoklang überzeugen, für den Xiaomi seinen Partner Harman-Kardon an Bord geholt hat.

READ  Für Outlook und Teams: Microsoft gibt globale Störungen zu

Lesetipp: Vorgänger Xiaomi Mi 10 Pro im Test

Der Mi 11 startet ab dem neuen Jahr in China in fünf Farben (plus Sonderedition) zu Preisen ab rund 4000 Yuan mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher. Das Smartphone ist auch in Versionen mit und ohne Netzteil erhältlich – ohne Preisänderung. Etwa 4000 Yuan entsprechen einem Startpreis von etwa 500 Euro. Der angegebene Betrag enthält natürlich keine Einfuhrgebühren und sonstigen Zuschläge.

Es gibt noch keine Informationen über eine Abreise in diesem Land. Immerhin verspricht Xiaomi Deutschland bald einen weltweiten Start (siehe unten). Die Pro-Version des M11 wurde noch nicht eingeführt. Die große Variante wird voraussichtlich im Februar erwartet.

Cynebald Drechslerg

"Web-Nerd. Preisgekrönter Schriftsteller. Total Internet-Maven. Food-Anwalt. TV-Wegbereiter. Wütend bescheidener Schöpfer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close